Digitales Lernzentrum für Frauen*

Die Digitalisierung im Alltag und am Arbeitsplatz wird immer komplexer. Dafür erhalten Frauen* mit und ohne Migrationserfahrung Unterstützung, um diese Herausforderungen bewältigen zu können. Ziel ist, den Teilnehmerinnen* eine berufliche Perspektive zu eröffnen und insgesamt zu stärken, um die Anforderungen, die in und nach den Corona-Zeiten entstehen, besser zu bewältigen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Kommunikation auf Zoom, per E-Mail und in sozialen Netzwerken
  • Souverän verschiedene mediale Geräte benutzen
  • Online nach Jobs recherchieren und sich bewerben
  • Sicherheit und Gefahren im Internet
  • Homeschooling

Das Programm im Blended-Learning-Format besteht aus Unterricht am Vormittag, Workshops und Trainings am Abend und an Wochenenden sowie einer telefonischen Hotline für den individuellen Support. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen* sich in Unterstützungsteams austauschen und voneinander profitieren. Die Auswahl der Angebote wird nach einer Bedarfs- und Potenzialanalyse in einem individuellen Förderplan festgehalten.

Die Kurse starten am 15. Februar 2021

Voraussetzung für die Teilnahme
sind Deutschkenntnisse auf Niveau A2.
In dem Flyer finden Sie weitere Informationen.

Das Projekt ist bis Ende 2021 geplant.

 


Das Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen der Initiative „Sozialwirtschaft integriert“  gefördert.