Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisationen

Migrantenorganisationen unterstützen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit den Partizipations- und Integrationsprozess. Sie sind Expertinnen und Experten für die Lebenswelten von Menschen mit Migrationshintergrund und als Dialogpartner für die Zivilgesellschaft unverzichtbar.

Wie laden Vertreterinnen und Vertreter von migrantischen Organisationen aus Hessen herzlich ein zum 2. Vernetzungstreffen zum Thema:
„Demokratisches Engagement von migrantischen Organisationen“
am Samstag, den 1. Juni 2019, von 11-16 Uhr in Frankfurt am Main
Weitere Informationen finden Sie in der Einladung
Bitte melden Sie sich an: Hier geht es zur Anmeldung

Das Kompetenzzentrum ist ein landesweites Beratungs- und Unterstützungsangebot für Migrantenorganisationen.  Deren Potenziale werden durch entsprechende Angebote gestärkt und die Arbeit professionalisiert. Lokale, regionale und überregionale Vernetzungsstrukturen werden gefördert.

NEU: Informieren Sie sich über unsere Arbeit und lesen Sie über das Engagement von migrantischen Organisationen in unserem neuen Newsletter.

Angebote:

  • Beratung und Unterstützung z. B. bei der Konzipierung und Beantragung von Projekten und Organisationsentwicklung
  • Qualifizierung wie Schulungen und Informationsveranstaltungen zu Themen wie: Akquise von Fördermitteln, Projektmanagement, Vereinswesen, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, etc.
  • Vernetzung mit kommunalen Vertreterinnen und Vertretern und anderen Migrantenorganisationen

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Termine und Veranstaltungshinweise

Zunächst konzentrieren sich die Aktivitäten auf ausgewählten Landkreise und werden sukzessive auf weitere Regionen ausgeweitet. Bei Interesse können sich jedoch schon jetzt Migrantenorganisationen aus ganz Hessen an das Kompetenzzentrum wenden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Die Dokumentation des Vernetzungstreffen der migrantischen Organisationen am 24. August in Gießen finden Sie hier

 


 

Das Kompetenzzentrum Vielfalt wird durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) aufgebaut und über das hessische Landesprogramm WIR finanziert.