Zukunft Erziehung

bietet für Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung eine erste Orientierung über die beruflichen Perspektiven im Bereich frühkindliche Bildung. Darüber wird im Projekt eine prozessbegleitende, dauerhafte Unterstützung und Beratung für Interessierte angeboten.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit, beispielsweise am Vorbereitungskurs auf die Ausbildung zum/zur Erzieher*in oder am Qualifizierungskurs zur Kindertagespflege teilzunehmen. Die Teilnehmer*innen werden über weitere Qualifizierung- und Weiterbildungsangebote informiert und bekommen Kontakte zu Fachschulen und Praxis-Einrichtungen.

Zur Erweiterung der berufsbezogenen Sprachkompetenzen findet jährlich ein Fachsprachkurs (nächster Start: Frühjahr 2021) statt. Je nach Bedarf ist darüber hinaus der Besuch von Qualifizierungsmodulen möglich.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer


 

Das Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen der Initiative „Sozialwirtschaft integriert“  gefördert.