Stadtteilfrauen* – Mitgestalten im Stadtteil

Frankfurterinnen* erobern „ihre“ Stadt

Frauen* mit und ohne Migrationserfahrung aus verschiedenen Stadtteilen, die Lust und Interesse haben, die Stadtstrukturen und die Stadtgesellschaft besser kennen zu lernen, kommen zusammen. Sie profitieren von Bildungsangeboten zur politischen Bildung für “Demokratieanfängerinnen” und lernen Formen der Mitgestaltung und Partizipation kennen. Ziel ist, gemeinsam Ideen zu entwickeln, um sich im eigenen Stadtteil zu engagieren und diesen mitzugestalten.

Das Angebot startet mit einem digitalen Informationsaustausch zu folgenden Themen:

„Welche Möglichkeiten der Bildung bzw. der Berufsausbildung gibt es für mich und/oder meine Kinder?“, Montag, 15. März 2021, 11-12:30 Uhr
„Frauen-Organisationen: Frauen helfen Frauen e.V. stellt sich vor.“
Dienstag, 23. März 2021, 18-19:30 Uhr
 „Pandemie: wie helfe ich meinem Kind in schwierigen Zeiten?“
Dienstag, 30. März 2021, 11-12:30 Uhr

Im Projekt lernen die Teilnehmerinnen* zunächst in der Biographie-Arbeit ihre Stärke und ihre verborgenen Kompetenzen und Potenziale kennen. Das Programm bietet darüber hinaus Workshops u. a. zu Themen wie Strukturen der Zivilgesellschaft, Wie funktioniert Stadtpolitik? Welche Formen der Partizipation gibt es? Ergänzend werden Aktive eingeladen, die über ihr Engagement im Stadtteil sprechen und sich der Diskussion stellen. Bei Stadtteilführungen gehen die Frauen* auf Entdeckungsreise: Welche Angebote gibt es für Frauen*, Mütter* und Kinder? Welche Sozialen Einrichtungen, Vereine gibt es im Stadtteil? Wo sind konsumfreie Orte, wo sich Frauen* treffen können?

Als Highlight und Abschluss des Kurses wird eine Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Frankfurt organisiert.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Weitere Informationen finden Sie im Flyer