Angebote Beratung

Triple E – Encouraged, Empowered, Employed Frankfurter Migrantinnen* starten durch

Frauen* mit ausländischen Staatsangehörigkeiten sind in Qualifizierungsmaßnahmen wie auch auf dem Arbeitsmarkt unterrepräsentiert. Mit Triple E werden Frauen* adressiert, die (formal) gering qualifiziert sind und einen erhöhten Unterstützungsbedarf haben.

Durch digitale und in Präsenz angebotene Veranstaltungen in Communities werden Frauen* über das Angebot informiert und gewonnen

Das Projekt bietet sinnvoll miteinander verzahnte Angebote an u.a.:

• Beratung und Coaching
• Qualifizierungsmodule, wie zum Beispiel Bewerbungstrainings und Kompetenzfeststellungen, Stärkung von Sozial- und Sprachkompetenz, allgemeine Berufsorientierung, Vermittlung von Systemkenntnissen
• Sprachwerkstatt
• Lotsenstelle Kinderbetreuung (Beratung und Begleitung rund um das Thema Betreuungsmöglichkeiten und deren Inanspruchnahme in Frankfurt)

Jetzt neu der Trainingsplan für das 1. Halbjahr 2024!
Anmeldungen oder Rückfragen unter triplee@berami.de

Mehr Informationen finden Sie in den Flyern:
Flyer für Teilnehmerinnen in  8 Sprachen

Flyer für Multiplikator*innen

Das ESF geförderte Projekt setzt beramí mit zwei weiteren Partnern um:  Infrau e.V. und Projekt Moses-Jugend- und Sozialwerk e.V.

Das Projekt „Triple E – Encouraged! Empowered! Employed! – Frankfurter Migrantinnen* starten durch“ wird im Rahmen des Programms „MY TURN – Frauen mit Migrationserfahrung starten durch“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus+ (ESF Plus) gefördert.


Salwa Yousef

Salwa Yousef

Projektleiterin

069 913010-32

yousef@berami.de


Dr. Simona Pagano

Dr. Simona Pagano

Projektkoordinatorin und Bildungsberaterin

069 913010-72

pagano@berami.de


Dr. Anna Guhlich

Dr. Anna Guhlich

Jobcoach

069 913010-74

guhlich@berami.de


My Lan Nguyen

My Lan Nguyen

Bildungsberaterin

069 913010-61

triplee@berami.de


Das Projekt „Triple E – Encouraged! Empowered! Employed! – Frankfurter Migrantinnen* starten durch“ wird im Rahmen des Programms "MY TURN – Frauen mit Migrationserfahrung starten durch" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus+ (ESF Plus) gefördert.

Gefördert durch: