News

Neue Standorte von beramí: Wie komme ich zum Nibelungenplatz und in die Lindleystraße mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Sie erreichen uns ..


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hier finden Sie alle aktuellen Informationen über unsere Beratungsangebote. Qualifizierungskurse und Deutschkurse, über Mentoring-Projekte sowie Angebote für migrantische Organisationen.

Beratungstermine können unter 069-913010-0 oder kontakt@berami.de vereinbart werden.

Jubiläumsjahr 2020: 30 Jahre beramí!!! Hier finden Sie mehr Infos, Beiträge und Geschichten

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen


Integrationsministerkonferenz:
Rückenwind für House of Resources (HoR) bundesweit!

Als Träger von House of Resources Rhein-Main freuen wir uns sehr:
Die 16. Integrationsministerkonferenz setzt sich einstimmig für die Weiterförderung des bundesweiten Projekts HoR ein. Jetzt hoffen wir auf Taten auf Bundesebene!

Seit 2016 hat sich HoR zu einem starken und leistungsfähigen Netzwerk entwickelt, mit Standorten in jedem Bundesland. Das Ergebnis: wirksame Unterstützung von zivilgesellschaftlichem Engagement – und Expert*innenwissen zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Unverzichtbar, auch für den Weg aus der aktuellen Krise!

Weitere Infos finden Sie auf der Website


Ab sofort sind unsere DeuFöv und Integrations-Kurse wieder in Präsenz in der Lindleystraße!

Der nächste Vormittagskurs B2 beginnt am 21.06.2021 und endet am 19.11.2021
Unterrichtszeit: Montag bis Freitag von 09:00 -13:00 Uhr

Bitte informieren Sie sich hier


Noch Plätze frei:  Start der neuen Kurse am 28.6.2021 

„Ready-Steady-Go! Brückenmaßnahme für Akademiker*innen
mit wirtschaftswissenschaftlichen und (wirtschafts-) juristischen
Ab
schlüssen aus dem Ausland“

Das Qualifizierungsprogramm bietet in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences die Vermittlung von berufs- und branchenbezogenem Deutsch,   wirtschaftswissenschaftliche und (wirtschafts-)juristische Kenntnisse für den  Arbeitsmarkt und branchenbezogene Trainings  wie u.a.  EDV, Buchhaltung und Projektmanagement. Teilnahmevoraussetzungen: abgeschlossenes Studium in Wirtschafts- bzw. Rechtswissenschaften, B2-Deutschkenntnisse.Mehr Infos unter:  https://www.berami.de/ready-steady-go/

 

Anfragen für Wirtschaftswissenschaftler*innen an
Dorina Dahlke dahlke@berami.de 069/913010-68
Anfragen für Jurist*innen bitte
an Christoph Joschko joschko@berami.de 069/913010-17



BildungSwege IQ Sprachqualifizierung Pädagogik Südhessen!
startet am 28. Juni 2021 online

Erzieher*innen und Lehrer*innen sowie weitere pädagogische Fachkräfte mit Migrationserfahrung können ihre beruflichen Einstiegschancen erhöhen, wenn sie berufsbezogene Deutschkenntnisse mitbringen. Der Kurs findet täglich vormittags statt und dauert 5 Monate.
Interesse? Mehr Infos finden Sie auf der hier.
Melden Sie sich direkt an bei Valeria Martinez de Gans,
Tel. 069 913010 44 oder martinez@berami.de


Angekommen! startet neu: am 5. Juli 2021

In dem Berufsorientierungs- und Vorbereitungskurs können Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung (unabhängig vom Aufenthaltsstatus) für sich eine neue berufliche Perspektive in Deutschland zu entwickeln. Angeboten werden Kurse in Deutsch, EDV und Rechnen, sowie Informationen u.a. über das Bildungs- und Berufssystem, Behörden und Rechte, Gesundheitssystem, etc. sowie Angebote und öffentliche Räume in Frankfurt. Begleitend werden Einzelcoachings angeboten. Mehr Informationen finden Sie hier.

Melden Sie sich direkt bei Salwa Yousef, Tel. 069/913010-32; yousef@berami.de
oder Menekşe Yurtlu, mobil: 0176 5694 8320, yurtlu@berami.de


Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum in Frankfurt:
Teilnehmerinnen von MiA –Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt
beraten das DFF:

Das Museum stellt sich die Frage, wie es für Menschen mit Migrationserfahrung attraktiver werden kann. Und wer kann besser darauf antworten, wenn nicht die, um die es geht? Teilnehmerinnen von MiA werden im Austausch mit der Museumsleitung kreative Ideen entwickeln. Ein Vorschlag ist schon gemacht: Modernisierung und Anpassung der Social Media-Kommunikation an diverse Zielgruppen. Tolle Erfahrung für die Frauen und eine wichtige Kompetenz, die in den Lebenslauf muss!
www.mia-frankfurt.de
www.dff.film


 

 

 

Im Digitalzentrum sind noch wenige Plätze zu vergeben:

10. und 12. Mai 2021: Arbeitsrecht & Kündigungsschutz in Zeiten von Corona
14.00 bis 17.00 Uhr online via Zoom à eigener PC und Internetzugang erforderlich

An diesen zwei Terminen erhalten die Teilnehmerinnen einen Überblick über arbeitsrechtliche Fragestellungen, die sich vor allem aufgrund der Folgen der Coronakrise ergeben (u.a Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld, Kündigungsschutz, Home Office). Weiterhin erhalten sie einen Überblick über Beratungsstellen und Rechtsberatung.

Anfragen per E-Mail unter Loucaridou@berami.de oder telefonisch unter 01590 – 4794909.


Collage der Charaktere Kurzfilme Thema Impfen

Schützen Sie sich und andere vor Corona:
Diese Menschen möchten Sie motivieren: 
Lassen Sie sich Impfen! Halten Sie sich an die AHA Regeln! Hier geht es zum Kurzclip auf deutsch

Auf der Website des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration finden Sie weitere Videos in  9 Sprachen! 

© Hessisches Ministerium für Soziales und Integration


Projektstart: NeW4Job- Wiedereinsteigerinnen fit für den digitalen Arbeitsmarkt

15 Teilnehmerinnen* aus 13 Nationen starten durch: Kennenlernen über Zoom, beim ersten Training werden die persönlichen Ziele gesteckt und dann geht es los mit digitalem Deutschtraining und weiteren spannenden beruflichen Themen auf dem Weg zum Erfolg!
Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier.

NeW4Job ist ein Angebot im Rahmen des NeW Netzwerk Wiedereinstieg.


 

beramí engagiert sich in der Initiative Frankfurter Frauenträger (IFF). Die Initiative richtet einen Appell an die Frankfurter Stadtpolitik  und an die Öffentlichkeit:

“Frauen* und Mädchen* sind die Verlierer*innen der Pandemie. Wir sind die, die verlässlich zur Zielgruppe Kontakt halten und unterstützen. Wir tragen und übernehmen Verantwortung! Wir sind die Lobby – für Mädchen und Frauen.“

Lesen Sie über unsere Positionen im Pressetext IFF_PK 3.3.21 und Pressespiegel


Im Pilotprojekt “MaLa – Ausbildungsbegleitende Deutschförderung” in Kooperation mit der Maler- und Lackiererinnung Frankfurt Rhein-Main wurden Auszubildende sprachlich auf die Bewältigung des beruflichen Alltags und die Abschlussprüfung vorbereitet. Der Kurs ist Anfang Februar 2021 zu Ende gegangen.
Wir arbeiten weiterhin an der Optimierung von Angeboten, die sich gut in den Arbeitsalltag integrieren lassen.


Vorbereitungskurs auf die Ausbildung zum/zur Erzieher*in

Alle 17 Teilnehmer*innen aus dem Vorbereitungskurs auf den Erziehenden-Beruf haben ihr Praktikum  in einer KiTa aufgenommen.
Ein großartiger Erfolg in Zeiten der Pandemie!

Besonders schön ist die Begegnung von zwei Frauen aus verschiedenen “beramí-Generationen”
Alcilene Willeke (rechts) war 2003 in der Beratung bei beramí und hat mit dieser Unterstützung erfolgreich ihre beruflichen Ziele erreicht. Heute begleitet die Anleiterin Fatemah Essmati (links) bei ihrem 3-monatigen Praktikum in der Kita „Niddaforscher“. Wir danken den Trägern für die Bereitstellung von Praktikumsplätzen und wünschen den Teilnehmer*innen Viel Erfolg”!”


Mein Weg in den erlernten Beruf – Eine Erfolgsgeschichte:

Laila Ankour war in der Anerkennungsberatung bei beramí  und nahm am Mentoring “Einsteigen Umsteigen Aufsteigen” teil. Danach lernte die Wirtschaftswissenschaftlerin aus Marokko fachbezogenes Deutsch und erwarb arbeitsmarktrelevante Kenntnisse in der Brückenmaßnahme Ready Steady Go!
Heute arbeitet sie in ihrem Beruf in der Objektabrechnung und Mittelbewirtschaftung der Koordination des IQ Netzwerks Hessen bei INBAS in Offenbach.
Ihr Portrait finden Sie hier

 

 


Berufsbezogene Deutschkurse starten im Mai und Juni!

Nachmittagskurs B2 beginnt am 10.05.2021 und endet am 15.10.2021
Unterrichtszeit: Montag bis Freitag von 13:30 -17:30 Uhr

Vormittagskurs B2 beginnt am 21.06.2021 und endet am 19.11.2021
Unterrichtszeit: Montag bis Freitag von 09:00 -13:00 Uhr

Bitte informieren Sie sich hier

 


 

 

Kooperationsprojekt zwischen beramí und dem AmkA hat zum Ziel,

die Teilhabe von Menschen mit familiärer Einwanderungsgeschichte an Demokratie und Gesellschaft zu fördern. Dabei steht das Engagement in gesellschaftlich relevanten Gremien auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene im Fokus.
Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite.


Beide Kurse von Ready-Steady-Go! feiern ihren Abschluss:

24 Wirtschaftswissenschaftler*innen  und  14  Jurist*innen verabschieden sich!
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Gestärkt und positiv gestimmt blicken sie auf das Ziel, eine qualifikationsadäquate Beschäftigung zu finden!  Praxisbezogene Trainings und fachliche Veranstaltungen bei der Frankfurt University of Applied Sciences, sowie fachbezogene Sprachförderung haben alle fit gemacht für ihre berufliche Zukunft.

 

Nominierung für den Nationalen Integrationspreis 2020! 

Wir sind sehr stolz, dass wir zu den Nominierten gehören und gratulieren der Gewinnerin Bjeen Alhassan! Alle nominierten Projekte sind großartig und verdienen Respekt und Anerkennung! Sie können die Preisverleihung in der Aufzeichnung anschauen.

Sehen Sie hier hier auch den Beitrag in 19:50 min-23:37min von der hessenschau zu unserer Arbeit.

Foto: Bundesregierung, Guido Bergmann


Ready-Steady-Go! bei RTL- Sendung vom 12.01.2021
“Internationale Anwältin: Sarah aus Brasilien kämpft in Frankfurt für Gerechtigkeit”

Sarah Souza Kückelhaus hat es geschafft- sie hat eine Beschäftigung in einer Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt gefunden! Die ehemalige Teilnehmerin* von “Ready-Steady-Go!” und Rechtsanwältin* aus Brasilien erzählt in dem Beitrag von RTL Hessen, welche Hürden sie zu bewältigen hatte und wie ihr das Projekt “Ready-Steady-Go!” dabei geholfen hat, auch beruflich in Deutschland anzukommen.

Sehen Sie sich hier den vollen Beitrag an.

 


Stadtteilfrauen* – Mitgestalten im Stadtteil
Frankfurterinnen* mit und ohne Migrationserfahrung erobern „ihre“ Stadt

Das Angebot setzt den digitalen Informationsaustausch zu folgenden Themen fort:
„Frauen-Organisationen: Frauen helfen Frauen e.V. stellt sich vor.“
Dienstag, 23. März 2021, 18-19:30 Uhr
 „Pandemie: wie helfe ich meinem Kind in schwierigen Zeiten?“
Dienstag, 30. März 2021, 11-12:30 Uhr

Im Projekt lernen die Teilnehmerinnen* zunächst in der Biographie-Arbeit ihre Stärke und ihre verborgenen Kompetenzen und Potenziale kennen und können dann in einer Reihe von Workshops lernen, wie Politik in Frankfurt organisiert ist und Zivilgesellschaft funktioniert. Ziel ist, dass Frauen* entdecken, wie sie selbst in ihrem Stadtteil mitgestalten können, Einfluss nehmen können, um für sich und ihre Kinder “ihren” Stadtteil lebenswerter zu gestalten. Dabei lernen sie andere Frauen* kennen, um gemeinsam aktiv zu werden.

Weitere Informationen und den Flyer finden Sie hier


Mit Rückenwind

Mit Rückenwind unterstützt Frauen* darin, am gesellschaftlichen Leben aktiv teilzuhaben und individuell für sich zu gestalten.

Die Teilnehmerinnen* profitieren von einem vielfältigen Bildungsprogramm und können sich in Kleingruppen gegenseitig unterstützen und inspirieren. Begleitet werden sie auch von ehrenamtlichen Patinnen*, die ihnen bei der Entwicklung und Erprobung von Aktivitäten sowie der Reflexion ihrer Erfahrungen zur Seite stehen.

Weiter Informationen finden Sie hier


Digitales Lernzentrum – Neues Projekt startet am 15. Februar.
Fokus liegt auf der Vermittlung von Medienkompetenz!

Das Digitale Lernzentrum ist ein modulares und sehr flexibles Angebot, das einen Qualifizierungskurs, sowie Workshops und Trainings am Abend und an Wochenenden anbietet. Darüber hinaus gibt es eine telefonische Hotline bei technischen Problemen sowie Unterstützungsteams. Die Angebote sind zum Teil auch offen für Teilnehmerinnen*, die nicht im Lernzentrum sind.

Teilnehmen können Frauen* mit und ohne Migrationserfahrung. Voraussetzung ist Sprachniveau A2. Weitere Informationen finden Sie hier


Der Blick auf beramí:

Wie sehen uns Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Teilnehmer*innen und Freund*innen?
Wir haben sie gefragt und das sind die Antworten: Sehen Sie selbst!



Zukunft Erziehung

Der nächste Sprachkurs Zukunft Erziehung startet am 8. März und endet am 16. Juli 2021
Unterricht findet montags – freitags  in der Zeit  von 8:45 – 13:00 Uhr statt

Zukunft Erziehung bietet Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung eine erste Orientierung über die beruflichen Perspektiven im Bereich frühkindliche Bildung. Darüber hinaus wird ein Fachsprachkurs „Fachsprachkurs für angehende Kindertagespflegepersonen“ mit Zielniveau B2 angeboten.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Projektseite

 

 


Care Guides qualifiziert Menschen mit Migrationserfahrung in Rüsselsheim zu interkulturellen Pflegelots*innen

Oberbürgermeister Udo Bausch überreicht Teilnehmer*innen der Schulung das Abschlusszertifikat. Am 1. Dezember nehmen die interkulturellen Pflegelots*innen offiziell ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Haus der Senioren auf. Hilfesuchende aus Rüsselsheim können sich per E-Mail oder Telefon mit den Pflegelots*innen in Verbindung setzen: Tel: 0151 18935752,  Pflegelotsen@ruesselsheim.de
Weitere Informationen zu Care Guides finden Sie hier


Ready-Steady-Go! startet in die nächste Runde!

Am 21. September 2020 startete der neue Kurs von Ready-Steady-Go! für 24 Wirtschafts-wissenschaftler*innen und 14 Jurist*innen.
Die Kurse finden teilweise online und teilweise im hybriden Unterrichtsformat statt. So ist es in diesem Durchgang erstmalig möglich, dass auch Teilnehmer*innen aus anderen Bundesländern an dem Kurs online teilnehmen können in dem sie sich virtuell dazuschalten.

Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Erfolg und gutes Gelingen für die kommenden  Monate!
Die nächsten Kurse beginnen am 8. Februar 2021! Mehr Infos  finden Sie hier.


Neues Projekt bei beramí: SABA Bildungsstipendium

“Macht euch nicht kleiner als ihr seid. Wir Menschen können immer mehr erreichen als wir denken.”

so motiviert eine ehemalige Stipendiatin, angehende Studentin der Physik, beim Projekt-Auftakt die neuen Teilnehmerinnen*. Das SABA-Bildungsstipendium für junge Frauen mit Migrationserfahrung führt beramí erstmalig im Auftrag der Crespo-Foundation durch. Das Stipendium unterstützt die Teilnehmerinnen*, einen Schulabschluss zu erlangen. Im Anschluss können sie  bei beramí im SABA-Mentoring mit der Hilfe von Mentorinnen* ihre berufliche Zukunft gestalten. Weitere Informationen finden Sie hier.


Teilnehmerinnen schreiben Erfolgsgeschichten. Aber sehen Sie selbst im Imagefilm von mia

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite.


NeW4Job begleitet Frauen mit Migrationserfahrung beim beruflichen Wiedereinstieg

Im März musste die Auftaktveranstaltung abgesagt und innerhalb einer Woche online nachgeholt werden, alle Trainings wurden digital auf der NeW-Lernplattform angeboten. Vor der Sommerpause gibt es die ersten Erfolge:

Nazira Kalkabaeva (Foto),  hat eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Forschungsinstitut angetreten. Sie kommt aus Kirgistan, hat Politikwissenschaften studiert und in Deutschland den Master in Internationale Beziehungen abgeschlossen.

Maureen Obiokoli hat in Nigeria Bankenwesen studiert und eine Stelle als Sachbearbeiterin im Bereich Finanzen angetreten.

Zwei weitere Teilnehmerinnen haben sich für eine Ausbildung als Erzieherin und als Rechtsanwaltsgehilfin entschieden.
Herzlichen Glückwunsch!

Informationen zum Projekt finden Sie hier und zum NeW Netzwerk Wiedereinstieg führt Sie dieser link.


Interview

Die Corona-Krise ist auch
eine Krise der Frauen

Cornelia Goldstein, Koordinatorin vom NeW Netzwerk Wiedereinstieg

MENTEA -Mentoringprojekt bringt junge Geflüchtete in Ausbildung

Die Förderperiode des Modell Projektes endete nach 3 Jahren in Coronazeiten mit Abstand, aber mit großen Erfolgen!

Von 35 Mentees (28 Männer und 7 Frauen) in 3 Projektjahren haben 77% eine Ausbildung als Orthopädiemechaniker*in, über Fachinformatiker*in, Kaufmann/-frau für Büromanagement, KFZ-Mechatroniker*in  bis Fachlagerist*in aufgenommen. 20% haben nach Projektabschluss eine weiterführenden Sprachqualifikation begonnen oder haben direkt auf  dem Arbeitsmarkt eine Stelle gefunden.


News aus dem Kurs Ready Steady Go! Qualifizierung für Jurist*innen:

Nach der der Bücherspende von “juris Lex Gesetzessammlungen” Anfang 2020 von Juris – Rechtsportal aus Saarbrücken, gibt es jetzt ein weiteres Sponsoring vom FORUM Verlag Herkert GmbH aus Merching für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Ready Steady Go!: Ihnen steht der Zugang der Onlineausgabe des Infodienstes „Datenschutz für Praktiker“ für die gesamte Kurslaufzeit kostenlos zur Verfügung.
Wir freuen uns mit unseren Teilnehmenden und bedanken uns für die Unterstützung!


Der Jahresbericht_2019 ist da!
Viel Vergnügen beim Lesen wünscht beramí!


Dienstag, 26. Mai, 2020: beramí zeigt Vielfalt!



 

 

 


Am 01. März 2020 ist das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft getreten.

Hören Sie hier den hr-iNFO Wirtschaft-BeitragOhne Zuwanderung geht nichts mehr: Fachkräftemangel” vom Hessischen Rundfunk mit Einschätzungen und Meinungen aus Politik, Wirtschaft und den Berufen.
Unsere Kollegin Vedrana Fink, Anerkennungs- und Qualifizierungsberaterin bei beramí e.V. schätzt das neue Gesetz in Hinblick auf den Prozess der Anerkennung von internationalen Berufsabschlüssen ein (ab 14:49 min und 27:00 min)


RECHTE UND
RASSISTISCHE VORFÄLLE MELDEN

Jeden Tag erleben Menschen rechte und rassistische Gewalt – auch in Hessen! Zu häufig werden diese Angriffe verharmlost und bleiben unsichtbar. Dabei ist es kein Problem Einzelner. Die Online-Meldestelle „Hessen schaut hin“ dokumentiert rechte und rassistische Vorfälle aus zivilgesellschaftlicher Perspektive. Jetzt Vorfall melden unter hessenschauthin.de.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Bildungsstätte Anne Frank.


Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Frankfurt Filmvorführung, Interview und Diskussion

Mein Grundgesetz.
70 Jahre in guter Verfassung

Im Film sprechen Teilnehmerinnen von beramí über verschiedene Artikel im Grundgesetz  und erklären, was diese Artikel für sie bedeuten. Im anschließenden Interview gab es einen Austausch mit den Protagonistinnen und eine spannende Diskussion mit dem Publikum.

 


Logo-NEW-Netzwerk-Wiedereinstieg

#DigitalWomen Wiedereinstieg mit Zukunft

NeW Netzwerk hat beim Fachtag in der IHK Darmstadt full house!

Dörte Ahrens, Referatsleiterin HMSI gab den Impuls zu Beginn, Keynote von Prof.in Dr. Swetlana Franken, UAS Bielefeld, Panel mit Vertreterinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Weiterbildung, Gäste Voten über Teambits-Abfragen, Publikum interagiert analog und digital, ausgiebiges Netzwerken in der Mittagspause, Präsentation digitales Lernen in NeW, Talk mit den NeW-Frauen, Gruppenbild mit allen Akteurinnen und unserem special guest Pepper von der IHK Wiesbaden!

Mehr Infos über NeW Netzwerk Wiedereinstieg finden Sie hier


9. September 2019:
Rosina Walter erhält Ehrenplakette der Stadt Frankfurt!

…und widmet ihre Auszeichnung den Kolleginnen und Kollegen von beramí, ihrer Familie, den Freundinnen und Freunden sowie allen, die sich für die Integration, für die Rechte der Frauen und für mehr Partizipation von Menschen mit Migrationserfahrung in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft einsetzen.

   

 

Links:
Eine starke Frau bekommt heute die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt:
Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Peter Feldmann, überreicht Rosina Walter die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt.

frankfurt-live:Rosina Walter für langjährige Integrationsarbeit gewürdigt

190911 FAZ Ehrung für “echte Frankfurterin”

Stadt Frankfurt


beramí erhält das Wirkt-Fördersiegel von Phineo

für den „Vorbereitungskurs auf die Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin“ und für “Angekommen! Orientierungskurs für geflüchtete Frauen”. So können z.B. Stiftungen sicher sein, dass sie eine würdige Institution unterstützen. PHINEO ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement.

Rosina Walter, Gesch.führender Vorstand beramí, und Claudia Feger (links) und Salwa Yousef (rechts) Projektleiterinnen der Kurse, nehmen das Siegel in Berlin entgegen.