Projektschmiede

Qualifizierungsreihe für Akteur*innen der Integrationsarbeit

Bewerben Sie sich bis 28.2.22!

Im Rahmen des Bundesprogramms „Gesellschaftliche Zusammenhalt – Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“ bietet die Projektschmiede Verbänden, Migrant*innenorganisationen, Stiftungen, anerkannten Trägern der politischen Bildung, Kommunen, gemeinnützigen Vereinen und Unternehmen mehrtägige Workshopmodule und Einzelberatungen. Ziel ist, dass die Teilnehmenden Wissen im Bereich Projektarbeit erwerben und darin befähigt werden, Projektanträge eigenständig zu erarbeiten.

Die Teilnehmenden werden professionell dabei unterstützt:

  • innovative Projektideen klar zu formulieren,
  • ein Projekt wirkungsorientiert zu gestalten,
  • ein stimmiges und bedarfsgerechtes Projektkonzept zu erstellen,
  • einen Projektantrag mit Finanzierungsplan zu schreiben.
    Darüber hinaus bietet das Angebot den Teilnehmenden eine Plattform für den fachlichen Austausch.

 Termine
1. Block: 26.03 & 01.-02.04.2022 (online)
2. Block: 06.-07.05.2022 (Präsenz)

Interesse?
Dann bewerben Sie sich mit dem digitalen Bewerbungsformular.
Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier
Bitte lesen Sie die FAQs der Projektschmiede sorgfältig durch.

Bewerbungsschluss ist Montag, der 28.02.2022

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Wir informieren Sie, sobald das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist.
Weitere Informationen finden Sie hier:  BGZ – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – Projektschmiede (bgz-vorort.de)