Leitbild

beramí berufliche Integration e. V. engagiert sich schwerpunktmäßig seit 1990 in der Beratung und beruflichen Qualifizierung von Frauen mit Zuwanderungsgeschichte. In den letzten Jahren  nehmen Angebote, die sich an Frauen und Männer gleichermaßen richten, kontinuierlich zu. Ziel des Engagements ist es, Zuwanderern/-innen darin zu befähigen, sich entsprechend ihrer Qualifikation beruflich zu etablieren und gesellschaftlich zu integrieren.
Bei beramí arbeiten ausschließlich Frauen in einem multiethnischen Team, deren Herkunft und Bildungsbiographien vielfältig sind. Die Arbeit ist getragen von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung sowie Transparenz und Offenheit unter den Kolleginnen sowie gegenüber den Teilnehmern/-innen. Diese Haltung schließt Auftraggeber/-innen, Kooperationspartner/-innen und die Öffentlichkeit ein.

Die Bildungsangebote orientieren sich an den Bedarfen der Teilnehmern/-innen. Dabei werden aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und Veränderungen in der Gesellschaft berücksichtigt und die Inhalte entsprechend angepasst. beramí ist es wichtig, die Kompetenzen und Qualifikationen der Teilnehmer/-innen im Ganzen zu erfassen, d. h. es werden nicht nur die mitgebrachten beruflichen Abschlüsse und Qualifikationen berücksichtigt, sondern auch Berufserfahrung und informell erworbene Kenntnisse und Kompetenzen.

Durch die langjährige kontinuierliche Arbeit an arbeitsmarktrelevanten Themen wird Expertenwissen generiert, das die Mitarbeiterinnen von beramí  zum Beispiel in  Schulungen von Multiplikatoren/-innen und Interessierten/-innen oder auf Fachtagungen weitergeben. Das Expertenwissen fließt auch in die Konzeptionierung und Entwicklung neuer Projekte ein.

Ein Schwerpunkt des Vereins ist … lesen Sie hier weiter